Statio – warum das kein Problem ist

Der Wunsch nach Laienpredigt wütet vielfältig in den Herzen der eigentlich-hätte-ich-gerne-aber-ganz-so-radikal-dann-bitte-doch-nicht-aber-dann-doch-bitte-mit-Sahne Theologen, also Pastoralagenten. Um das Problem der Reservation für Kleriker zu umschiffen, hat man den lustigen Begriff der Statio eingeführt. Das heißt auf Deutsch: Predigt, die nicht an der zeitlichen oder räumlichen Stelle jener gehalten wird, aber im Zweifel den gleichen Inhalt hat, als ob, um dann nicht so […]

[ Peer into Depths... ]

 Vom Dialoge

Also dieser Konzilsgeist, den man versucht hat, auf Flasche zu ziehen und an Katholikentagen oder ZdK-Liturgien über das zeitgeistresistente Gevölk auszugießen, der hält sich hartnäckig. Mir fallen da so Bilder zu ein: Schwermetallablagerungen in der Niere, Öl-Versickerungen in der Hofeinfahrt – das Maggi für’s Grundwasser -, Cäsium im Wirsing oder Multiresistentekeime im Gelenk. Ein weniger plastisch darstellbarer Ort ist der […]

[ Peer into Depths... ]

 Wozu das Kreuz nicht?

Johannes Hartl hat neulich einige Gedanken zu der Frage, warum Jesus am Kreuz gestorben ist, formuliert. Das juckt mich. Die Frage stelle ich mir auch schon lange. Ich erinnere mich, wie sie mich in der Vorwoche des WJT in Madrid in Bann gezogen hat. Leider mußte ich, trotz einiger Ergebnisse, die Frage letztlich zurückstellen. Habe ich hier eine Antwort gefunden? […]

[ Peer into Depths... ]

 Halbe Wahrheit ist nicht die halbe Miete

Eine Bemerkung zum Sakramentsverständnis liegt mir länger auf der Zunge. Ich bin der Meinung, daß es falsch ist zu reden, daß die Eheleute sich die Ehe spenden. Nicht, weil es falsch wäre, sondern weil es ohne den zweiten, wichtigeren Teil wird. Und ich stelle fest, daß dieser Teil meist unterschlagen wird. Christus spendet alle Sakramente. Er hat diese natürliche Verbindung […]

[ Peer into Depths... ]

 Diese Woche ist aber auch echt der Wurm drin

In gewisser Weise noch schlimmer als katholisch.de ist das Portal feinschwarz.net. Von Theologen für Theologen, deren primäres Anliegen es ist, Texte zu schreiben, für die sie sich selbst und gegenseitig auf die Schulter klopfen. Ein Hort, wo man nicht nur alles sagen darf, sondern auch alles weiß, ja meistens besser als alle anderen, insbesondere als Bischöfe, aber nur als die, […]

[ Peer into Depths... ]

 trottelig.de

Innerhalb einer Woche zwei Beiträge auf katholisch.de, deren Niveau ein Stockwerk unterhalb vom Tartarus liegt. Welcher dämlicher ist, darüber mag man sich streiten. Jedenfalls buhlt auch dieser neuere darum. Ganz abgesehen von dem unsäglichen Schreibstil steht der Inhalt in nichts nach: Die Piusbrüder selbst haben immer wieder betont, dass auch sie an einer institutionellen Einigung mit Rom interessiert sind; allerdings […]

[ Peer into Depths... ]

 Hohn und Höhn

Daß ich mit Hajo Höhn oft nicht übereinstimme, geschenkt! Nur manchmal kommt mir die Galle hoch. Wer solche Freunde hat, der braucht…Sie wissen schon. Die neuste Sahnehaube auf dem Plastikkuchen auf katholisch.de. Warum les ich den Kram überhaupt? Irgendwie provozier ich das auch mit der Galle. Doch für den Moment muß die aus mir raus, muß sie auskotzen. Er kommentiert: […]

[ Peer into Depths... ]

 Rundfunklizenz?

Ja, bitte! Da haben die Landesmedienanstalten was losgetreten: PietSmiet soll eine Rundfunklizenz beantragen, denn ihr Streamingprogramm erfüllt die Kriterien, um als Rundfunk eingestuft zu werden. Zu meiner Verwunderung: Ich dachte, das wäre offensichtlich und die hätten schon seit Jahren eine Lizenz. Aber nein! Die fuhren die ganze Zeit unterhalb vom Radar. Vor Jahren hatte ich mich da mal erkundigt, wie […]

[ Peer into Depths... ]

 Hl. Athanasius, bitte für uns!

Der deutsche Gewerkschaftskatholizismus hat einen Obergewerkschafter Fürst in Rottenburg gefunden. Frauendiakonat. Die Kirche braucht nicht mehr überflüssige Angestellte. Ein Amt schaffen für das keinen Bedarf besteht. Eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme ausdenken, um Frauen billig abzuspeisen. Beruf statt Berufung. Der Mann hat in seiner Diözese wohl sonst keine Probleme. Hl. Athanasius, komm und verteil ein paar Schellen! Du wirst dringend gebraucht!

[ Peer into Depths... ]

 Kultur aus der Retorte

Wenn mich die Moderne manchmal anekelt, dann nicht, weil sie mir irgend etwas, was mir nicht entspricht, als Heilversprechen verkaufen will, sondern wenn sie mir weiß machen will, daß eine Kultur aus Plastik die korrekte Antwort auf die Auswüchse unserer Zeit ist. So gesehen gestern bei DA. Da kann ich nur sagen: Bäh! Einem toten Kult kann man nicht so […]

[ Peer into Depths... ]