Man lernt nie aus

Die ganze Corona-Geschichte ist ja sehr lehrreich. Da lernt man neue Dinge kennen und findet Ammenmärchen aus der Mittelstufe entlarvt vor. Noch Anfang Februar besprach ich mit einigen Nachhilfeschülern Exponentialfunktionen. Da ich eifrig meine Corona-Tabellen pflegte gab es hier genug Wuhan-Daten, um das Lehrbuch gemäß zu illustrieren. Denn wie alle Lehrbücher wissen: Viren vermehren und verbreiten sich exponentiell.Doch jüngst las […]

[ Peer into Depths... ]

 Verdreht

Es ist fast schon witzig: Ich bin am Flughafen in Rom. Wenn ich einsam durch die fast leeren Wege streife oder mich auf einem der zahllosen leeren Sitze niederlasse, muß ich den Seuchenlappen aufhaben. Sobald ich aber ein völlig überteuertes Bier vor mir stehen – man bezahlt eher den Komfort – habe, dann darf die Schnüffeltüte unten bleiben. Wieviel Freiheit […]

[ Peer into Depths... ]

 Die engere Schlinge

In der Tat verwundern die letzten aberdutzenden Maßnahmen sehr. Gerade sah ich das “Briefing”. Es ist schon zu transparent. Zum Beginn des Jahres konnte man noch von “Unwissenheit” reden und die Leute haben geglaubt, daß tatsächlich keine Ahnung vorhanden wäre, obwohl bereits alles in der Schublade war. Man legte den Pandemieplan vor, sowohl den nationalen hinsichtlich Influenza als auch die […]

[ Peer into Depths... ]

 Vom Hacken der Grundordnung

In der Geschichte der Politik gab es eine Substitution der Rechtmäßigkeit der Macht als Gottesgnadentum durch die Konstitution. Der vermeintlich absolute Herrscher, der gar nicht absolut war , sondern an Gott gebunden, wurde nun mehr nicht durch sein Gewissen begrenzt, sondern durch eine Verfassung. Dieser von Menschen gemachte Gott ist freilich nur so Gott wie der Mensch, der ihn erdacht. […]

[ Peer into Depths... ]

 Statistik und ich

Bei all der merkwürdigen Nicht-Berichterstattung, manche nennen es “Lückenpresse”, ist es für den Zuseher des Geschehens eine Kernkompetenz des Medienkonsums jene Leerstellen zu entdecken, die entweder nicht berichtet, verschleiert oder gar bewußt verzerrt dargestellt werden. Im Zentrum dieser Kompetenz steht die Statistik. Denn seit Karl Marx dreht es sich darum, die Welt in Zahlen zu erfassen, d.h. zu quantifizieren. Wahrheit, […]

[ Peer into Depths... ]

 Was die Medien nun zu tun hätten…

Nach gängiger Theorie des Meinungskorridors sind es die NPIs, also die nicht pharmazeutischen Interventionen, die uns Gesundheit und Leben erhalten. Jedenfalls würden die die Infektionsketten erfolgreich unterbrechen. Nun, die Praxis wird es diesen Winter zeigen. Es wird demnach diesen Winter keine Influenza-Saison geben. Denn die Maßnahmen wirken ja…

[ Peer into Depths... ]

 Quantitive Ceasing

Es ist nicht schwer zu sehen, wenn man die Quantitätsgleichung erfaßt hat, was passiert, sobald man den Geldhahn aufdreht. Erhöht man bei gleicher Produktivität die Geldmenge, steigen die Preise. Soweit klar. Doch durch das quantitive easing hätte das geschehen müssen. Es blieb aber aus. Manche Ökonomen halten daher die Gleichung für falsch. Aber da liegt ein Fehler: Die Aussage gilt, […]

[ Peer into Depths... ]

 Nutzenabwägung

Es ist ein merkwürdiges Verhalten, daß einerseits die Abwägung als Höchstform der Autonomie des Menschen gehandelt wird. Er könne daher in einer Gewissensentscheidung für sich wählen, welchem ethischen Gut er den Vorrang einräumen könne. So verläuft die Linie in den Sachen des Lebens, am Anfang und am Ende, oder in der Daseinsvorsage als Konflikt von Freiheit und Sicherheit. Hier, so […]

[ Peer into Depths... ]

 Mittel

Das harmlose Mittel hat nicht die Möglichkeit zu schädigen. Deshalb ist es harmlos. Doch das harmlose Mittel hat die Möglichkeit ein Mittel zu schaffen, was nicht harmlos ist, sondern schädigen kann. Wäre ich ein böser Mensch, würde ich ein harmloses Mittel einsetzen, worüber sich niemand aufregt, und damit ein Monster schaffen, wogegen sich niemand wehren kann. Nun bin ich kein […]

[ Peer into Depths... ]

 Ökonomische Gedanken

Die Krise, die wirtschaftliche, die uns gerade überrollt, schafft gewaltiges Chaos. Mir scheint die Prognose, wörtlich: das Vorwissen, sehr merkwürdig. Zu diesem Vorwissen zählt das hochgelobte Kurzarbeitergeld, was nur einen Unterschied hinsichtlich der Arbeitslosigkeit ausmacht, wenn es über kurze Zeit gewährt wird. Es dient dazu, die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens zu erhalten, wenn das Unternehmen in einer Liquiditätskrise steckt. Das ist […]

[ Peer into Depths... ]