Ökonomische Gedanken

Die Krise, die wirtschaftliche, die uns gerade überrollt, schafft gewaltiges Chaos. Mir scheint die Prognose, wörtlich: das Vorwissen, sehr merkwürdig. Zu diesem Vorwissen zählt das hochgelobte Kurzarbeitergeld, was nur einen Unterschied hinsichtlich der Arbeitslosigkeit ausmacht, wenn es über kurze Zeit gewährt wird. Es dient dazu, die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens zu erhalten, wenn das Unternehmen in einer Liquiditätskrise steckt. Das ist […]

[ Peer into Depths... ]

 Bierkrise

Die mexikanische Bierkrise verwundert einige Gemüter: Warum sind die Zahlen plötzlich Besorgnis erregend? Der Blick in den Iran und nach Italien machen mulmig. Mich hat es nicht überrascht. (1) Die Verbreitungsgeschwindigkeit (R0) in Wuhan lag bei ca. 2,6 trotz (!) des Lockdown. Ergo: Ohne Lockdown ist’s deutlich höher. (2) Wer weiß wie Statistiken entstehen, sieht das Problem sofort. Infiziert ist, […]

[ Peer into Depths... ]

 Der Geisteszustand offenbar

Die richterliche Gewalt verkündet, das Recht auf Suizid sei Teil des Rechtes auf Selbstbestimmung. Überraschend ist diese Ansicht nicht. Schon länger hat man die Ehrfurcht vor dem Leben abgelegt. Da ist es nur konsequent, diese Ehrfurcht bis ans Ende zu denken und auch anzuwenden. Im postmodernen Gefühl scheint offenbar: Die Welt ist eine Hölle. Ein Recht auf Leben hat niemand, […]

[ Peer into Depths... ]

 Harry als Symbol

Unter den vielen Möglichkeiten, den Niedergang festzustellen, fehlt leider oft jene, die handfest und anschaulich das aussagt, was zu beschreiben beabsichtigt ist. Rar sind die Ereignisse, an denen man es festhalten kann. Und dann kommt Prinz Harry! Sein jüngstes Verhalten, der Ausstieg aus dem Königshaus, zeigt alle Gründe an, warum das Abendland zugrundegeht. Eine kleine Liste: – Bruch mit der […]

[ Peer into Depths... ]

 Tyrannenmord?

Bestürzt es mich noch, die Medienberichterstattung, also die Kommentierung der Welt vom kleinstmöglichen Sitzpunkt, dem Sessel der Wohnzimmerstube, anzuschauen? Es erstaunt einstweilen schon. Da wurde gerade der Iraner Suleimani getötet. Meine Zynikerschnauze fragt: Löste sich ein Stich? – Es ist ja das komische. Wenn da eine Iranerin – sagen wir in der kleinen Großstadt umme Ecke – getötet wird, dann […]

[ Peer into Depths... ]

 Homo oeconomicus planus

Auf YouTube sehe ich ein Video an von Tichys Einblick. Ich schätze Tichy und seine Arbeit sehr. Besonders diese Interviews haben einen großen Reiz. Nun bin ich vor allem auch ein ökonomisch interessierter Mensch. Daher würde ich sogar soweit gehen und sagen, die Fähigkeit Statistiken zu lesen und zu interpretieren ist eine Kernkompetenz unserer Zeit. Das jüngste Interview mit Markus […]

[ Peer into Depths... ]

 Mobile Gaming

Wo ich hier gerade in der Bahn sitze und vor mir einen Zugzocker sehe: Das ist der seelische Tod. Selbst die Randstunden der Existenz werden ihrer Würde beraubt. Bahn fahren heißt Zwangsruhe, Rückzug in die Welt des Innen. Die Gedanken ziehen lassen wie die Landschaft. Was da alles vorbeizieht! Marode Bahnsteige, Baukräne, Wald, ICEs. Das ist Pause und Balsam für […]

[ Peer into Depths... ]

 Mythenbildung

Es gibt zwei Möglichkeiten zusammenzubrechen: auf Druck von außen oder durch Unterdruck von innen. Mich bekümmert es, den 9. November als einen Gedenktag begehen zu sollen, als Zeichen der friedlichen Revolution 1989. Ja, es klingt merkwürdig: Was sei denn schlecht an der friedlichen Revolution? Nichts freilich! Nur das Problem mit der Wahrheit. Gegen das friedliche Geschehen gibt es nichts einzuwenden. […]

[ Peer into Depths... ]

 Vergebung

Wo ich gerade George Weigels Buch Evangelical Catholicism lese, kam ich auf einen interessanten Gedanken zur Politik: Der Schuldkult um das Dritte Reich, dh. Weltkrieg und Holocaust, wird nicht verschwinden können, weil zwar Schuld ein Begriff innerhalb der Politik ist, aber Sühne und dessen Geschwister (Reue, Buße, …) keine. Die Möglichkeit der Vergebung ist somit ausgeschlossen. Es kann nur eine […]

[ Peer into Depths... ]

 Am Rande der Liebe

Notre Dame de Paris brennt und nicht einmal 24 Stunden später kamen über eine Milliarde Euro zusammen, um sie wieder aufzubauen. Nicht einmal eine Woche später und ein großer Terroranschlag tötet hunderte Menschen, verletzt noch viele mehr und zerreißt die Herzen von zahllosen Familien. Wo ist die Milliarde hier? Ich sehe sie nicht. Und damit ist alles gesagt, was zu […]

[ Peer into Depths... ]