Wo ich hier gerade in der Bahn sitze und vor mir einen Zugzocker sehe: Das ist der seelische Tod. Selbst die Randstunden der Existenz werden ihrer Würde beraubt. Bahn fahren heißt Zwangsruhe, Rückzug in die Welt des Innen. Die Gedanken ziehen lassen wie die Landschaft. Was da alles vorbeizieht! Marode Bahnsteige, Baukräne, Wald, ICEs. Das ist Pause und Balsam für die Seele. Herunterfahren. Doch nun bringt das mobile Endgerät die Friedensstörung. Nicht mal die Randstunden sind einem vergönnt…